Pyramiden von Gizeh

Entdecken Sie die antiken Pyramiden von Gizeh

Die Pyramiden von Gizeh in Ägypten markieren eine glorreiche Zeit in der Geschichte der menschlichen Zivilisation. Sie befinden sich in der Nekropole von Gizeh, etwas außerhalb der Stadt Kairo, und wurden vor etwa 4.500 Jahren von 3 Pharaonen des Alten Ägyptens erbaut. Die Pyramiden von Gizeh gelten als architektonisches Wunderwerk und sind eines der Sieben Weltwunder. Wenn Sie einen Besuch der Pyramiden planen, sind Sie hier genau richtig. Wir verraten Ihnen alles über die Pyramiden Gizeh!

Die Pyramiden Gizeh im Überblick

Pyramiden Gizeh

Was sind die Pyramiden von Gizeh?

Pyramiden Gizeh

Die Pyramiden von Gizeh besuchen

Die Pyramiden von Gizeh sind eines der Sieben Weltwunder und das einzige erhaltene Weltwunder der Antike. Im Jahr 1979 wurden sie von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. 

Der Pyramiden-Komplex umfasst nicht nur die Pyramiden selbst. Zu jeder Pyramide gehören auch Tempel, Gräber und vieles mehr. Sie wurden von den altägyptischen Pharaonen Cheops, Chephren und Mykerinos erbaut. Millionen von Touristen besuchen jedes Jahr Ägypten, um die Pyramiden von Gizeh zu sehen.

Besucherinfos: Pyramiden Gizeh Eintritt

Anfahrt

Pyramiden Gizeh Anfahrt

Pyramiden von Gizeh Öffnungszeiten

Sommer (April–September): 08:00 bis 17:00 Uhr

Winter (Oktober–März): 08:00 bis 16:00 Uhr

Beste Besuchszeit: Am besten besuchen Sie die Pyramiden von Gizeh vormittags zwischen 10:00 und 12:00 Uhr.

Weitere Informationen zu den Pyramiden von Gizeh Öffnungszeiten

Wer baute die Pyramiden von Gizeh?

Pyramiden Gizeh

Der Bau der Pyramiden von Gizeh

Pyramiden Gizeh

Der Bau

Wie die alten Ägypter die Pyramiden von Gizeh gebaut haben, ist umstritten. Allein für die große Cheops-Pyramide wurden über 2 Millionen Steinblöcke verwendet, die jeweils zwischen 25 und 80 Tonnen wogen. Für den Bau der 3 Pyramiden wurde hauptsächlich Stein aus Steinbrüchen in Gizeh verwendet, aber auch Granit aus Assuan und hochwertigerer Kalkstein aus der nahe gelegenen Hafenstadt Tura.

Diese Steine wurden auf die gleiche Größe zugeschnitten und per Schiff den Nil entlang transportiert. Schließlich wurden sie mithilfe von Rampen und Hebelkonstruktionen zu den Pyramiden zusammengesetzt, die ein Meisterwerk der Technik und des Ingenieurwesens darstellen.

Pyramiden Gizeh

Die Arbeiter

Die Pyramiden wurden von Zehntausenden von Arbeitern errichtet, nicht von Sklaven, wie man früher glaubte. Experten gehen davon aus, dass in der Hauptbauzeit etwa 20.000 bis 40.000 Arbeiter beschäftigt waren. Aus Aufzeichnungen der Arbeiter geht hervor, dass sie in Gruppen von 40 Männern eingeteilt und dann in Teams von 10 Mann aufgeteilt wurden. 

Noch heute kann man die Überreste des Arbeiterdorfs besichtigen, in dem die Arbeiter während des Baus der Pyramiden lebten. Es gibt auch Hinweise darauf, dass in dem Dorf Hilfskräfte wie Bäcker, Ärzte, Priester und andere untergebracht waren.

Die Geschichte der Pyramiden von Gizeh im Überblick

  • Der ägyptische Pharao Cheops begann im 26. Jahrhundert v. Chr. mit dem Bau der Großen Pyramiden von Gizeh, der um 2560 v. Chr. abgeschlossen wurde.
  • Cheops Nachfolger, Chephren und Mykerinos, bauten ihre eigenen Pyramiden in Gizeh zwischen ca. 2570 und 2500 v. Chr.
  • Die Pyramiden wurden in der Antike von Grabräubern geplündert, aber spätere Pharaonen erneuerten die Stätte und fügten dem Komplex neue Strukturen hinzu.
  • Während des Römischen Reiches wurde Gizeh zu einer beliebten Touristenattraktion. 
  • Unter den mittelalterlichen islamischen Kalifen von Kairo wurden Erkundungen unternommen. Im Jahr 1196 n. Chr. versuchte Al-Aziz Uthman jedoch, die Pyramiden zu zerstören.
  • Nach dem Einmarsch der Franzosen in Ägypten im Jahr 1798 untersuchten die ersten Ägyptologen die Pyramiden.
  • Seit den 1920er Jahren haben moderne Ägyptologen bedeutende Entdeckungen über die Pyramiden gemacht.

Geschichte der Pyramiden von Gizeh

Die Pyramiden von Gizeh heute

Pyramiden Gizeh

Heute ist der Gizeh-Komplex eine der beliebtesten Touristenattraktionen der Welt. In Anerkennung ihrer geschichtlichen Bedeutung wurden sie 1979 in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. 

Archäologen untersuchen die Pyramiden weiterhin. Ein laufendes Projekt ist das Giza-Plateau-Mapping-Project, bei dem das Arbeiterdorf ausgegraben wird, in dem die Pyramidenbauer lebten. 

Außerdem plant das ägyptische Tourismusministerium, den Pyramiden-Komplex von Gizeh neu zu gestalten, um die Stätte besser zugänglich zu machen und den Tourismus in Ägypten zu fördern.

Die Pyramiden von Gizeh innen

Die Pyramiden von Gizeh waren einst verschlossen, um Menschen am Zutritt zu hindern, aber heute kann man die Pyramiden tatsächlich betreten und das Innere dieser unglaublichen Monumente besichtigen. 

Wenn Sie durch die Gänge hinabsteigen, finden Sie große Galerien und verschiedene Kammern, darunter die Grabkammern mit den Sarkophagen der alten Könige von Ägypten.

Kairo Pyramiden innen – alle Infos

Die Highlights der Pyramiden von Gizeh

Der Pyramidenkomplex von Gizeh umfasst viele antike Wunder, darunter die 3 Pyramiden selbst, Tempel, Gräber und vieles mehr.

Cheops-Pyramide
Chephren-Pyramide
Mykerinos-Pyramide
Große Sphinx von Gizeh
Pyramiden Gizeh

Das Sonnenbarken-Museum von Gizeh

In der Nähe der Cheops-Pyramide befindet sich das Sonnenbarken-Museum. Es wurde 1985 erbaut, um die rekonstruierte Sonnenbarke des Pharaos zu zeigen. Dies war das Schiff, das zusammen mit dem Pharao begraben wurde und ihn auf seiner Reise durch den Himmel begleiten sollte.

Pyramiden Gizeh

Die Pyramiden der Königinnen

Um die Pyramiden der 3 Pharaonen herum befinden sich kleinere Pyramiden, die den Königinnen, Müttern und Töchtern der Pharaonen gewidmet waren. Dazu gehören die Gräber der Königin Khentkaus I. und der Königin Hetepheres.

Pyramiden Gizeh

Das Arbeiterdorf

Das Arbeiterdorf ist der Ort, an dem die Arbeiter lebten, die die Pyramiden von Gizeh bauten. Es wurde 1988 vom Archäologen Mark Lehner im Südosten der Nekropole von Gizeh entdeckt. Hier findet man auch die Bäckereien und Brauereien, die für die Arbeiter gebaut wurden.

Pyramiden Gizeh

Die Tempel

Jede der Pyramiden von Gizeh hat eine Reihe von angeschlossenen Tempeln, darunter einen Taltempel, in dem die Körper der Pharaonen für die Bestattung vorbereitet wurden, und einen Totentempel, in dem Priester die verstorbenen Pharaonen verehrten.

Die Pyramiden von Gizeh besuchen

Sie benötigen Tickets, um den Gizeh-Komplex betreten und die Pyramiden besichtigen zu können. Tickets können Sie an den beiden Eingängen der Anlage kaufen (am Eingang zur Sphinx und am Eingang zur Großen Pyramide).

Alternativ können Sie Ihre Pyramiden von Gizeh-Tickets auch online kaufen. So können Sie die langen Warteschlangen vor Ort umgehen und zusätzlich von tollen Angeboten und Rabatten profitieren.

Eingänge der Pyramiden von Gizeh

Pyramiden von Gizeh-Tickets buchen

Halbtagestour: Pyramiden von Gizeh und Sphinx

Kostenlose Stornierung
Sofortbestätigung
Digitale Tickets
5 Std.
Geführte Tour
Mehr anzeigen +

Geführte Tour: Ägyptisches Museum, Pyramiden und Basar

Kostenlose Stornierung
Sofortbestätigung
Digitale Tickets
8 Std.
Geführte Tour
Mehr anzeigen +

Tour von Kairo: Pyramiden von Gizeh, Sphinx, Sakkara, Memphis

Kostenlose Stornierung
Sofortbestätigung
Digitale Tickets
8 Std.
Geführte Tour
Mehr anzeigen +
ab 53 $47,70 $

Private Quadtour und Kamelritt zu den Pyramiden

Kostenlose Stornierung
Sofortbestätigung
Digitale Tickets
2 Std. - 4 Std.
Hotel-Abholung
Mehr anzeigen +
ab 55 $49,50 $

Tour mit Fotografen: Pyramiden, Basar und Zitadelle von Saladin

Kostenlose Stornierung
Sofortbestätigung
Digitale Tickets
6 Std.
Geführte Tour
Mehr anzeigen +
ab 72 $64,80 $

Häufig gestellte Fragen: Pyramiden Gizeh

Wer baute die Pyramiden Gizeh?

Die Pyramiden von Gizeh wurden während der vierten Dynastie von den altägyptischen Pharaonen Cheops, Chephren und Mykerinos errichtet.

Für wen wurden die Pyramiden Gizeh gebaut?

Die Pyramiden von Gizeh wurden für die herrschenden Pharaonen der damaligen Zeit gebaut. Die 3 Pyramiden sind die Gräber der Könige Cheops, Chephren und Mykerinos.

Wie viele Pyramiden gibt es in Gizeh?

Es gibt 3 Hauptpyramiden von Gizeh, die den Pharaonen Cheops, Chephren und Mykerinos gewidmet sind. Außerdem gibt es etwa 6 kleinere Nebenpyramiden, die verschiedenen Königinnen gewidmet waren.

Wie alt sind die Pyramiden Gizeh?

Die Pyramiden von Gizeh sind über 4.500 Jahre alt.

Welche Pyramide in Gizeh ist die älteste?

Die älteste der Pyramiden, die Große Pyramide von Gizeh, wurde um 2600 v. Chr. erbaut. Das macht sie etwa 4.600 Jahre alt.

Wie hoch sind die Pyramiden Gizeh?

Die Cheops-Pyramide ist 137 m hoch, die Chephren-Pyramide ist 136 m hoch, und die Mykerinos-Pyramide ist 62 m hoch.

Welche Pyramide in Gizeh ist die größte?

Die größte Pyramide in Gizeh ist die Cheops-Pyramide mit einer Höhe von 138 m.

Wie bauten die Ägypter die Pyramiden?

Die Pyramiden wurden aus großen Kalksteinblöcken gebaut, die in der Nähe abgebaut wurden. Die Ägypter planten die Pyramiden von Gizeh mit akribischer Genauigkeit und bauten sie dann mithilfe von Rampen, Wagen, Rädern und Hebeln zusammen.

Was befindet sich im Inneren der Pyramiden Gizeh?

Im Inneren der Pyramiden von Gizeh befinden sich jeweils mehrere Kammern, große Galerien und die Sarkophage der 3 Pharaonen.

Kann man die Pyramiden Gizeh betreten?

Ja, Besucher können alle 3 Pyramiden von Gizeh sowie einige der Pyramiden der Königin betreten.

Kann man die Pyramiden von außen besteigen?

Nein, die Pyramiden sind geschützte antike Ruinen. Sie zu besteigen kann Schäden verursachen und ist auch sehr gefährlich.

Wie lauten die Öffnungszeiten der Pyramiden von Gizeh?

Die Pyramiden sind täglich geöffnet, im Sommer von 08:00 bis 17:00 Uhr und im Winter von 08:00 bis 16:00 Uhr.

Wo kann man Tickets für die Pyramiden von Gizeh kaufen?